Sportschützen Hengsbach & Almer 1951 e.V.

Willkommen

Wir lieben die Vielfalt


Das ist das Motto unserer Vereinsarbeit. So entsteht ein bunter Strauß an Möglichkeiten und Angeboten, die im Miteinander Freude bereiten. Wie in einer großen Familie, aber mit klaren Zielen.

Wir verstehen uns als Interessenvertretung, Partner und Förderer der Inklusion im Sport und sind ehrenamtlich aufgestellt in klaren und durchschaubaren Strukturen.

Wir bieten im Hinblick auf die vielfältigen Sportinteressen und unterschiedlichen Altersklassen in dieser Stadt ein großes und breitgefächertes Schießsportangebot.

Besondere Zielgruppe

Kinder und Jugendliche
Kinder erhalten eine solide motorische Grundausbildung und vielfältige Bewegungsangebote zur Persönlichkeitsbildung. Individuelle Erfahrungen zur Entwicklung eines gesunden Körperbewusstseins sind uns ebenfalls wichtig.

Fähigkeiten werden aufgebaut und bei entsprechendem Talent speziell gefördert.

Unser Ziel

Unterschiedliche Herkunft und Kultur von Menschen sind eine Bereicherung unseres Vereinslebens.

Wir sind im Bundesprogramm „Integration durch Sport“ als anerkannter Stützpunktverein tätig.

Unser Jugendleiter Andreas Baucke, ist beim Deutschen Behindertensportverband e.V. Ansprechpartner, in der Abteilung Para-Sportschießen, für Menschen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.

Wir haben den Anspruch, im Verein auf allen Ebenen Inklusion (gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen) zu leben. Das bedeutet weitestgehend Sorge dafür zu tragen, dass das Vereinsleben, das Vereinsangebot und dessen Rahmen den gesellschaftlichen, sozialen bis hin zu konkreten individuellen Erfordernissen entspricht.

Wir engagieren uns an Schulen im Ganztagsbetrieb, in der offenen Jugendarbeit und in der Ferienbetreuung von Kindern.

Ziel ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene an den Sport in seiner vielfältigen Form heranzuführen.  

Wir lieben die bunte Vielfalt!


Tag der Begegnung 2019

Gemeinsam und ohne Barrieren feiern, war das Motto am Samstag auf dem Bismarckplatz, an dem zum 23. Mal der „Tag der Begegnung“ stattfand. Wie aus den Vorjahren gewohnt, waren Infostände, Musikangebote und andere Unterhaltungspunkte im Angebot. Diesmal waren auch wir, mit unserem Verein vertreten, und konnten viele Besucher an unserem Stand begrüßen. Für uns war es eine tolle Möglichkeit, mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen und zu zeigen, dass bei uns Inklusion kein Fremdwort mehr ist.

Ihre Zielfertigkeit konnten alle Besucher an unserem Stand beim Laser-Schießen testen. Und man muss sagen, das Interesse war riesig. Besonders interessant für viele war das Laser-Schießen auf die PLT2 Anlagen der Firma Meyton GmbH und das Biathlon-Schießen der Firma Anschütz. Dort konnten wir vielen Besuchern im persönlichen Gespräch die Skepsis gegenüber dem Schießsport nehmen und aufzeigen, dass Sportschießen auch Therapie sein kann. Wir konnten tolle Kontakte knüpfen und uns selber ein Bild machen, wie schwer es ist, in Siegen Inklusion zu leben.

Seit Samstag lautet daher unser Motto:                                           

„Einfach machen und auf die Menschen zugehen“

Besonderen Dank gilt unserem Partner Meyton Elektronik GmbH, die uns für diesen Tag mit extra bedruckten Shirts ausgestattet haben. Ebenso unserem Partner Dr. Schneider Messtechnik, die einen Mitarbeiter aus Bad Kreuznach schickte, um das Fest auf Film festzuhalten.