Lichtschießen | Laser Run

Erklärung des Wettbewerbes

Beim Laser Run wird mit Laserpistolen in Serie auf einer mit Laserscheiben ausgestatteten Wettkampfstätte geschossen. Auf jede Schießserie folgen die in diesen Wettkampfbestimmungen angegebenen Laufdistanzen.

Der Wettkampf startet ca. 20 Meter vom Schießstand entfernt. Die Athletinnen und Athleten laufen vom Start zum Schießstand und schießen innerhalb einer maximalen Zeit von 50 Sekunden fünf Treffer auf ihr Ziel. Anschließend laufen sie die ihrem Alter entsprechenden Distanzen, wobei die Laufstrecke wieder am Schießstand endet. Insgesamt werden zwei bis vier Runden (Schießen und Laufen) absolviert, bevor der Athlet/die Athletin am Ende des letzten Laufabschnitts das Ziel erreicht.

Derjenige gewinnt, der in seiner Altersklasse als erster die Ziellinie überquert. Weibliche und männliche Teilnehmer sowie Elite Kategorie und Offene Kategorie werden getrennt gewertet.